RSS

Entscheidung über DEGI International steht bevor

Freitag, 21 Oktober 2011

Immobilienfonds

Nach der Bekanntgabe der Abwicklung des AXA Immoselect steht bis Mitte November auch die Entscheidung über DEGI International bevor. Der DEGI International ist bereits seit fast zwei Jahren geschlossen.

Mitte November muss der Offene Immobilienfonds DEGI International (WKN 800799 | ISIN DE0008007998) entweder für seine Anleger geöffnet oder, wie der AXA Immoselect, abgewickelt werden. Der DEGI International verfügt zwar über eine Liquidität, welche diejenige des AXA Immoselect um fast 10 Prozent übersteigt, jedoch sind für eine erfolgreiche Wiedereröffnung des Immobilienfonds liquide Mittel zwischen 25 und 30 Prozent nötig. Die Liquidität des DEGI International beträgt zurzeit lediglich nur 19 Prozent. Sollte der Offene Immobilienfonds in den nächsten vier Wochen nicht noch Immobilien mit hohem Wert verkaufen, wird die Liquidität die Grenze von 25 bis 30 Prozent nicht übersteigen können.

Außerdem müsste der DEGI International seine Kreditquote stark senken, sollte es zu einer Wiedereröffnung des Immobilienfonds kommen. Die Kreditquote darf ab 2015 nur noch maximal 30 Prozent betragen, sie liegt derzeit aber noch bei rund 40 Prozent.
Nach der Abwicklung des AXA Immoselect steht die anstehende Entscheidung über DEGI International somit unter keinem guten Licht. Experten sprechen davon, dass Anleger ihre Hoffnungen besser nicht in eine Wiedereröffnung des Offenen Immobilienfonds DEGI International setzen sollten.

Aktueller Kurs DEGI International

An der Börse Hamburg beträgt das Minus des Immobilienfonds DEGI International (WKN 800799 | ISIN DE0008007998) auf 3-Jahressicht aktuell 57,94 Prozent.

Chart Immobilienfonds DEGI International
Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Entscheidung über DEGI International steht bevor”

Kein Trackback zu “Entscheidung über DEGI International steht bevor”

Hinterlassen Sie einen Kommentar