RSS

Gerichtsurteil: Katzen dürfen Nachbarn nicht belästigen

Sonntag, 4 April 2010

Aktuelles, Gerichtsurteile

Bei der Haltung freilaufender Katzen ist von deren Halter dafür zu sorgen, dass die Katze nicht in den Wohnbereich des Nachbarn gelangen kann und das keine über das bloße Betreten hinausgehende Beeinträchtigung durch Kotablagerungen entsteht.

Betritt ein Katze nur den Außenbereich (Balkon oder Terrasse), ist dies grundsätzlich durch die nachbarrechtliche Rücksichtsmaßnahme hinzunehmen.

(Landgericht Bonn, vom 06.10.2009, Az.: 8S 142/09)

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Gerichtsurteil: Katzen dürfen Nachbarn nicht belästigen”

Kein Trackback zu “Gerichtsurteil: Katzen dürfen Nachbarn nicht belästigen”

Hinterlassen Sie einen Kommentar