RSS

Hamburg: Unilever-Haus wird Emporio

Donnerstag, 27 November 2008

Aktuelles, Hamburg

Das noch als Firmensitz genutzte Unilever-Haus der gleichnamigen Firma, wird im Frühjahr 2009 entkernt und modernisiert. Für knapp 270 Millionen Euro soll das Unilever-Haus nach Planung von Union-Investment umgestaltet werden. Das Hochhaus wird um zwei Geschosse von derzeit 92 m auf 98 m aufgestockt. Des Weiteren ist geplant, das Objekt um einen Hotel- und Wohnneubau zu ergänzen. Dadurch wird die vorhandene Nutzfläche von rund 36.000 m² um ca. 23.000 m² erweitert.

Die denkmalgeschützte Fassade wird durch eine optisch gleichwertige ersetzt. Das Hochhaus wurde in den Jahren 1961-1963 errichtet. Konzipiert wurde das Hochhaus von den Architekten Helmut Hentrich und Hubert Petschnigg.

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Ein Kommentar zu “Hamburg: Unilever-Haus wird Emporio”

  1. Petra Osinski sagt:

    Ich hatte gehofft, dass–um einen Umzug der Universität auf den Kleinen Grasbrook zu vermeiden–das Unilever-Haus von Universitätsabteilungen als Zwischenstandort während der Sanierung von Universitätsgebäuden in Eimsbüttel genutzt werden könnte. So wie sich die Aufwertungspläne von Emporio lesen, sieht es nicht danach aus, als ob das möglich wäre. Oder???

Kein Trackback zu “Hamburg: Unilever-Haus wird Emporio”

Hinterlassen Sie einen Kommentar