RSS

Hertie hat Insolvenz angemeldet

Donnerstag, 31 Juli 2008

Aktuelles

Das Warenhaus Hertie hat beim Amtsgericht Essen aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten Insolvenz angemeldet. Der britische Finanzinvestor Dawnay Day der selber Finanzprobleme hat, scheint nicht in der Lage zu sein, die Hertie-Tochter finanziell zu unterstützen. Hertie beschäftigt ca. 4.000 Angestellte und betreibt rund 73 Warenhäuser in ganz Deutschland. Der Finanzinvestor Dawnay Day hatte 2005 Hertie zu 85 Prozent von dem Karstadt/Quelle-Konzern (heute Arcandor) übernommen. Die restlichen 15 Prozent befinden sich im Besitz der britischen Unternehmensberatung Hilco.

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Hertie hat Insolvenz angemeldet”

Kein Trackback zu “Hertie hat Insolvenz angemeldet”

Hinterlassen Sie einen Kommentar