RSS

Hypo Real Estate in letzter Sekunde gerettet

Montag, 29 September 2008

Aktuelles, Hypothekenkrise

Die Hypo Real Estate (HRE) ist in letzter Sekunde vor einer Pleite gerettet worden. Am vergangenen Wochenende wurde vom Bund und einem Bankenkonsortium ein 35 milliardenschweres Kreditpaket geschnürt, um den Immobilienfinanzierer zu retten. Das Paket zur Rettung der Hypo Real Estate soll aus zwei Teilen bestehen. Im ersten Teil sind ca. 14 Milliarden Euro enthalten. Die deutschen Banken übernehmen 60 Prozent und der Bund rund 40 Prozent. Bei dem zweiten Teil der Rettung trägt der Bund allein die Garantie für die 21 Milliarden Euro.

Diese Garantievereinbarung, muss aber noch vom Haushaltsausschuss, genehmigt werden. Die HRE muss auch Abschreibungen auf ihre Staatsfinanzierungstochter Depfa vornehmen. Depfa wurde im letzten Jahr für 5 Milliarden Euro übernehmen. Für das Jahr 2008 wird es keine Dividende geben.

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Hypo Real Estate in letzter Sekunde gerettet”

Kein Trackback zu “Hypo Real Estate in letzter Sekunde gerettet”

Hinterlassen Sie einen Kommentar