RSS

Kiel: Café Fiedler schließt Filiale am Holstenplatz

Mittwoch, 8 Dezember 2010

Kiel

Kiel. Aufgrund eines fast sechs Jahre dauernden Familienrechtsstreits schließt das Café Fiedler seinen Standort in der Holstenstraße am Holstenplatz.

Das Café Fiedler in Kiel wird im nächsten Jahr seine Filiale im Stadtzentrum am Holstenplatz schließen. Grund für die Aufgabe des Standortes ist ein Rechtsstreit innerhalb der Familie Fiedler, der bis Oktober 2010 andauerte. Der Streit fing mit dem Tod der Unternehmsgründerin Maria Fiedler an, die 2004 verstarb. Kurz darauf erhielten die Geschäftsführer des Cafes, Anke Christen (geborene Fiedler) und ihr Ehemann eine Kündigung und darauf folgend  sogar eine Räumungsklage. Zwei Onkel von Anke Christen forderten eine Anpassung der Miete „auf marktübliche Verhältnisse in einer 1a-Innenstadtlage“. Laut der Verwandten waren die Bedingungen des Mietvertrages nach dem Tod von Maria Fiedler nicht mehr gültig.

Nachdem der Rechtsstreit bis vor den Bundesgerichtshof ging, fügte sich das Ehepaar und entschloss sich das Geschäft in der Holstenstraße am Holstenplatz aufzugeben. Denn laut der Gerichtsurteile ist der Mietvertrag nicht mehr gültig.
Der Name bleibt allerdings bestehen und so suchen die Eheleute einen neuen Standort in der Holstenstraße. Dem Verkauf der Geschäftsräume am Holstenplatz steht dementsprechend nicht mehr im Weg.


Größere Kartenansicht

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Kiel: Café Fiedler schließt Filiale am Holstenplatz”

Kein Trackback zu “Kiel: Café Fiedler schließt Filiale am Holstenplatz”

Hinterlassen Sie einen Kommentar