RSS

Küche renovieren

Montag, 7 Juni 2010

Bauen, Wohnen

Für viele ist die Küche Dreh- und Angelpunkt der Wohnung, deshalb soll sie natürlich behaglich und funktionell sein.
Beim Renovieren sollten Sie auf einiges achten: Sorgen Sie zum Beispiel dafür, dass Ihre Küchenschränke nicht unmittelbar am Heizköper stehen. Nicht nur behindern sie so die optimale Luftzirkulation, auch kann das Material der Möbel Schaden nehmen. Denn sind furnierte oder folierte Oberflächen über längere Zeit hohen Temperaturen ausgesetzt, kann das dazu führen, dass das Material an der Oberfläche schmilzt und Blasen wirft.
Seien Sie sich auch dessen bewusst, dass dunkle Möbel den Raum optisch verkleinern und verdunkeln. So sollten Sie im Gegenzug eine sehr helle Wandfarbe wählen, um dies auszugleichen.

Erst die Wände, dann den Fußboden

Sollten Sie sowohl Wände als auch Fußbodenbelag erneuern wollen, beginnen Sie in jedem Fall mit den Wänden! Nichts ist ärgerlicher als schwer entfernbare Flecken auf nagelneuem Fußbodenbelag. Sofern man über handwerkliches Geschick verfügt, kann man in vielen Fällen letzteren selbst verlegen. Seien Sie sich trotzdem bewusst, dass sowohl von Parkett, als auch von Laminat oder offenporigem Material wie Kork abzuraten ist. All diese Materialien quellen verhältnismäßig schnell auf und verändern anschließend ihre Form, so dass es zu unschönen Dellen oder Verformungen kommen kann, besonders in Bereichen, in denen das Material vermehrt Wasser oder Wasserdampf ausgesetzt ist. Wählen Sie hier lieber Fliesen oder einen hochwertigen, dicken PVC. Letzterer ist in verschiedenen Breiten erhältlich und kann relativ unproblematisch selbst verlegt werden.

Leistungsstarker Kleister und Raufasertapete benutzen

Beim Bearbeiten der Wände beachten Sie bitte, dass auch der Wandbelag oft Rauch, Dämpfen und Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Wählen Sie beim Tapezieren einen leistungsstarken Kleister und lassen Sie die Stoßkanten minimal überlappen, um später ein Ablösen zu vermeiden. Idealerweise tapezieren Sie mit robuster Raufasertapete und streichen anschließend. Sollten Sie weiß streichen wollen, beachten Sie, dass Wände durch die Dämpfe schneller vergilben können als in anderen Räumen.

Anschlüsse kontrollieren lassen

Sind die Wände gestrichen und der Fußbodenbelag verlegt, vergewissern Sie sich bitte, dass die Anschlüsse für Herd und Wasserhahn optimal passen. Wichtig hierbei: Lassen Sie dies von einem Fachmann überprüfen, da man als Laie nicht mit Starkstrom experimentieren sollte!
Des weiteren seien sie sicher, wie die Unterschränke in Zukunft stehen sollen – sind Arbeitsplatte und Scheuerleiste zugeschnitten, kann dies nicht mehr so einfach verändert werden.
Sollten Sie Fensterschutz wünschen, wählen Sie einen leicht zu reinigenden wie etwa Gardinen oder Stores.
Zu guter Letzt: Achten Sie während des Renovierens auf gute Belüftung der Küche, die durch Fußbodenbelag und Farbe entstehenden Gase können unter Umständen Kopfschmerzen und Unwohlsein verursachen.

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Küche renovieren”

Kein Trackback zu “Küche renovieren”

Hinterlassen Sie einen Kommentar