RSS

Lehman Brothers tief in den roten Zahlen

Mittwoch, 10 September 2008

Aktuelles

Die US-Investmentbank Lehman Brothers aus New York City hat einen Verlust im dritten Quartal 2008 in Höhe von 3,9 Milliarden US-Dollar hinnehmen müssen. Die Bank hat gestern fast die Hälfte ihres Börsenwertes eingebüßt. Lehman Brothers ist momentan noch 5,4 Milliarden US-Doallr wert. Die Investmentbank hatte vor einem Jahr noch einen Wert von 36 Milliarden US-Dollar. Durch die Kreditkrise hat die Bank bis jetzt schon 8,2 Milliarden US-Dollar verloren.

Da eine mögliche Rettung durch die Korea Development Bank sich wohl erledigt hat, ist nun der Verkauf der Vermögensverwaltungstocher Neuberger Bermann im Gespräch. Neuberger Bermann hat laut Analysten einen Wert zwischen sieben und acht Milliarden US-Dollar. Ein möglicher weiterer Verkauf könnte auch der Immobilienbereich von Lehman Brothers sein. Die Finanzinvestoren Blackstone und KKR sollen bereits Interesse bekundet haben.

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Lehman Brothers tief in den roten Zahlen”

Kein Trackback zu “Lehman Brothers tief in den roten Zahlen”

Hinterlassen Sie einen Kommentar