RSS

Neue Großprojekte für Kiel

Mittwoch, 26 September 2012

Kiel

Die Landeshauptstadt plant zwei neue Großprojekte. Auf das hoch verschuldete Kiel kommen dadurch immense Kosten zu.

Trotz der bereits hohen Verschuldung der Landeshauptstadt (nach Angaben des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags in der Online-Ausgabe in Höhe von 736 Millionen Euro) plant Kiel weitere Großprojekte.

Eines der Projekte ist die Planung der „StadtRegionalBahn“ (SRB), die Kiel mit dem Umland vernetzen soll. Die Fraktionen SPD, Grüne und SSW planen dieses Prestige-Projekt. Jedoch soll allein der Bau 380 Millionen Euro kosten, Betriebskosten exklusive. Nach Berichten des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags (shz) warnte der Bund der Steuerzahler jedoch vor zu viel Euphorie aufgrund eines Rechenfehlers, wonach der Betrieb der SRB jährlich viel billiger sei. Das Projekt wurde vom Bund der Steuerzahler demnach „als schlichtweg unbezahlbar“ bezeichnet.

Das zweite Großprojekt ist die Planung eines Stichkanals mitten in der Stadt, um die Stadt attraktiver zu machen. Die Ratsversammlung hat 450.000 Euro bewilligt, damit acht Arbeitsgemeinschaften Entwürfe für den künstlichen Wasserlauf entwickeln. Der Bau der künstlichen Wasserstraße, die zwischen Kleinem Kiel und Bootshafen verlaufen wird, soll rund 11,5 Millionen Euro kosten, nach dem Vorbild des Aalboulevarden im dänischen Aarhus. Hinzu kämen jedoch jährlich Betriebskosten von 150.000 Euro, von denen auch die Reinigung des Stichkanals bezahlt werden müsste. Kritiker bezweifeln unter anderem die Aufenthaltsqualität des Kanals, da Restaurantgänger nur vormittags die Sonne am Kanal nutzen könnten.

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Neue Großprojekte für Kiel”

Kein Trackback zu “Neue Großprojekte für Kiel”

Hinterlassen Sie einen Kommentar