Die Art der baulichen Nutzung (W=Wohnbauflächen, M=Gemischte Bauflächen, S=Sonderbauflächen) werden im Flächennutzungsplan als Baufläche gekennzeichnet. Der Bebauungsplan legt die Baugebiete fest. Es existieren 10 verschiedene Baugebiete. Darunter vier Wohngebietesarten (WS=Kleinsiedlungsgebiete, WR=reine Wohngebiete, WA=allgemeine Wohngebiete, WB=besondere Wohngebiete). Drei Mischgebietsarten (MD=Dorfgebiete, MI=MIschgebiete, MK=Kerngebiete). Drei gewerbliche Gebietsarten (GE=Gewerbegebiete, GI=Industriegebiete, SO=Sondergebiete).

Ähnliche Beiträge

  • Versicherer HDI-Gerling verkauft Wohnungen in Hamburg Die HDI-Gerling Versicherung AG hat eine Wohnanlage in Hamburg mit elf viergeschossigen Wohngebäuden an die GWG Gesellschaft für Wohnungs- und Gewerbebau BW AG aus Stuttgart verkauft. Die Wohnanlage ist vollvermietet und verfügt über […]
  • Regierungskoalition will Kündigunsschutz für Mieter kürzen Die neue Regierungkoalition will den Kündigungsschutz für Mieter auf drei Monate kürzen. Sowohl Vermieter und auch Wohnungsgesellschaften sollen wie die Wohnungsmieter maximal mit einer Frist von drei Monaten kündigen dürfen. Das […]
  • Maß der baulichen Nutzung Das Maß der baulichen Nutzung gibt die zulässige Bebauungsdichte des Grundstückes an. Die Bebauungsdichte ergibt sich aus der Überbauung eines konkreten Gebäudeteils und aus der Höhenentwicklung des errichteten Gebäudes auf dem […]
  • Altersgerecht angepasste Wohnung Die altersgerecht angepasste Wohnung wird individuell an den Bedarf der Bewohner angepasst. Die vertraute Wohnung der älteren Menschen wird so umgebaut, dass sie den Bedürfnissen entspricht und eine eigenständige Lebensführung […]
  • Heizölpreis ist momentan günstig Aufgrund der sinkenden Ölpreise in den letzten Wochen erleben die Mineralölkonzerne einen hohen Andrang auf Heizöl. Durch die hohe Nachfrage nach Heizöl kommt es derzeit zu Lieferengpässen. Momentan kann eine Lieferung bei Heizöl bis zu 8 […]
  • Gewerk Gewerk ist die Beschreibung für die Arbeiten von verschiedenen Handwerkern, die bei den Bauausführungen zum Einsatz kommen.
  • Gewerbe in Mietwohnungen muss nicht geduldet werden Der BGH (Bundesgerichtshof) hat entschieden, dass ein Vermieter von Wohnraum, die freiberufliche oder gewerblichen Aktivitäten seines Mieters mit Erscheinung nach außen, nicht dulden muss. Es gibt aber Ausnahmen, wo die […]
  • BGH: Ersatzansprüche bei eingeschränkter Nutzung durch Bergbauerschütterungen möglich Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass ein Eigentümer eines Grundstücks oder Gebäudes bei Schäden durch bergbaubedingte Erschüttungen Ansprüche geltend machen kann. Die Ansprüche können nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) § […]
  • Flurnummer Die Flurnummer benennt eine Fläche mit einer Nummer. Dadurch kann ein Grundstück besser identifiziert werden. Ein Grundstück kann aus mehreren Flurstücken bestehen.
  • Abnahmeprotokoll Hier werden die Ergebnisse der Abnahme dokumentiert. Das Protokoll wird von den beiden Vertragsparteien mit ihren Unterschriften bestätigt.