Berlin wird die landeseigene Berliner Immobilien Holding (BIH) nicht verkaufen, da aufgrund der wirtschaftlichen Lage keiner der potentiellen Investoren die Forderungen des Bundeslandes Berlin erfüllt.

Die Immobilien (600 mit ca. 38.000 Wohnungen und ca. 3.000 Gewerbeeinheiten) der Berliner Immobilien Holding haben einen Wert von ca. 4 Milliarden Euro. In der Holding sind alle mit Risiko behafteten Immobilienfonds der in 2007 verkauften Landesbank gebündelt.

Ähnliche Beiträge

  • Colonia Real Estate verkauft Wohnungen und Gewerbeeinheiten in Berlin Das aus Köln stammende Immobilienunternehmen Colonia Real Estate AG hat am heutigen Donnerstag Wohnungen und Gewerbeeinheiten in Berlin verkauft. Bei dem Verkauf handelt es sich um drei Berliner Objektgesellschaften mit insgesamt 937 […]
  • KfW Förderungsprogramm “Altersgerecht Umbauen” läuft weiter Das KfW-Förderkreditprogramm „Altersgerecht Umbauen“ läuft weiter. Seit April 2009 wurden bereits 60.000 Wohnungen und Wohnhäuser gefördert. Die Fortführung entnimmt die KfW Bankengruppe aus eigenen Mitteln. Die KfW Bankengruppe - eine […]
  • Unschlüssigkeit bei Immobilienfonds-Anlegern Anleger sind sich unschlüssig. Sie haben ihr Geld in Immobilienfonds gesteckt, die nun aber abgewickelt werden. Es gilt zu entscheiden, ob man eine halbjährliche Auszahlung einer sofortigen Auszahlung vorzieht. Die Banken stehen der […]
  • GSW Immobilien AG kauft Immobilienpaket von Gagfah Die GSW Immobilien AG hat von der Gagfah ein Immobilienpaket erworben. In dem Portfolio befinden sich rund 4.800 Wohnungen. Der Kaufpreis liegt bei rund 330 Millionen Euro. Die Wohnungen befinden sich überwiegend in Berlin und eine gute […]
  • Berlin: Bald 7 Prozent Grunderwerbsteuer? Der SPD-Kreisverband aus dem Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat einen Antrag für die Erhöhung der Grunderwerbsteuer von derzeit auf 4,5 Prozent auf 7 Prozent eingereicht. Der Antrag des Kreisverbandes soll am 21.11.2011 […]
  • GSW Immobilien AG vor Erwerb von 4.800 Wohnungen Die GSW Immobilien AG aus Berlin steht vor dem Erwerb von rund 4.800 Wohnungen von der Gagfah aus Essen. Die Wohnungen sollen sich in guten Lagen von Berlin befinden und einen Wert von rund 330 Millionen Euro haben.
  • Berlin: Berliner Immobilien Holding soll verkauft werden Die landeseigene Berliner Immobilien Holding mit ihren 595 Objekten soll verkauft werden. Insgesamt handelt es sich dabei um ca. 4,7 Millionen Quadratmeter-Fläche und knapp 41.000 Mieteinheiten. Die Mieteinnahmen betragen angeblich über […]
  • Patrizia AG mit Millionenverkäufen Die Patrizia AG aus Augsburg hat für 78,5 Millionen Euro zwei City-Projekte in Dresden und München verkauft. Das größere Objekt in Dresden wurde Ende 2005 von der Stadt erworben. Das Objekt verfügt über 318 Wohneinheiten und 39 […]
  • Berliner Mieten steigen wieder Nach dem Aus für den Mietendeckel: Berliner Mieten steigen wieder. Somit wird das Wohnen in der Hauptstadt wieder teurer. Der Mietendeckel hat in Berlin nur für einige Monate dazu geführt, dass die Mieten nahezu unverändert geblieben […]
  • Berliner Energietage 2014 Ende Mai 2014 finden die Berliner Energietage statt, eine jährliche Veranstaltung Rund um die Themen Energie und Klimaschutz. Die Berliner Energietage sind ein dreitägiger Kongress mit begleitender Fachmesse Energie ImpulsE. Die […]