RSS

Garage: Umnutzung zu Wohnzwecken ist unzulässig

Donnerstag, 28 Januar 2010

Aktuelles, Gerichtsurteile

Eine genehmigte  Garage an der Grundstücksgrenze, darf nachträglich nicht zu Wohnzwecken umgebaut werden, dass entschied das Oberverwaltungsgericht Koblenz. Im verhandelten Fall, hatte der Eigentümer des Grundstücks, die Grenzgarage nachträglich zu einer Küche umgebaut.

Die Richter sehen es als erwiesen, dass eine Garage bei Einhaltung von vorgegebenen Maßen nach dem Bauordnungsrecht an Grundstücksgrenzen privilegiert sind ohne das die Abstandsflächen eingehalten werden müssen, dies gelte aber nicht für Küchen.

(Oberverwaltungsgericht Koblenz, vom 30.11.2010, Az.: 8 A 10925/09.OVG)

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Garage: Umnutzung zu Wohnzwecken ist unzulässig”

Kein Trackback zu “Garage: Umnutzung zu Wohnzwecken ist unzulässig”

Hinterlassen Sie einen Kommentar