Das Vergleichswertverfahren dient zur Wertermittlung von Immobilien. Das Vergleichswertverfahren wird in der Wertermittlungsverordnung (WertV) §§ 13 + 14 im Baugesetzbuch (BauGB) beschrieben.

Das Verfahren leitet den Wert eines Grundstücks aus den tatsächlich realisierten Kaufpreisen anderer Grundstücke ab. Diese “Vergleichsgrundstücke” müssen bei der Lage, Bodenbeschaffenheit, Nutzung, Gebäude und sonstigen Beschaffenheiten dem zu vergleichenden/bewertenden Grundstück übereinstimmen.

Für das Vergleichswertverfahren sind die Kaufpreise von Grundstücken zu verwenden, die hinsichtlich ihres Wertes und beeinflussenden Merkmalen, mit dem zu bewertenden Grundstücken nahezu übereinstimmen.

Als Voraussetzung für die Anwendung des Vergleichwertverfahren ist meistens eine ausreichende Anzahl geeigneter Vergleichsgrundstücke aus dem gleichen Gebiet erforderlich. Ist dies nicht möglich, so können auch Vergleichsgrundstücke aus vergleichbaren Gebieten verwendet werden.

Ähnliche Beiträge

  • Immobilienbewertung von Grundstücken und Gebäuden Den Verkehrswert (Marktwert) einer Immobilie oder eines Grundstücks braucht man z.B. neben den Immobilien- oder Grundstückskauf auch bei Vermögensstreitigkeiten wie Ehe- oder Erbstreitigkeiten, den Wert einer Beleihung oder bei der […]
  • Sachwertverfahren (§§ 21-25 WertV) Das Sachwertverfahren wird bei bebauten Grundstücken angewandt, bei denen die Eigennutzung im Vordergrund steht. Es steht somit die Sache/Gebäude im Vordergrund und nicht der Ertrag. Beim Sachwertverfahren wird der Wert des Boden und des […]
  • Ertragswertverfahren (§§ 15-19 WertV) Das Ertragswertverfahren kommt dann in Betracht, wenn der nachhaltig erzielbare Ertrag im Vordergrund steht. Daher nutzen Käufer dieses Verfahren, um die Verzinsung ihrer Investition zu ermitteln. Der Ertragswert orientiert sich […]
  • Gemeinschaftsordnung Die Gemeinschaftsordnung enthält Bestimmungen, die das Verhältnis der Wohnungseigentümer untereinander regelt. Unter der Berücksichtigung der Besonderheit der jeweiligen Wohnanlage. So kann die Gemeinschaftsordnung Gebrauchsregeln zum […]
  • Immobilienmesse: Eigenheim Rostock Die Immobilienmesse Eigenheim Rostock findet vom 19. März bis einschließlich 21. März 2010 statt. Der Veranstaltungsort der Immobilienmesse ist die Hanse Messe Rostock. Die Eigenheim Rostock ist jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der […]
  • Drempel Der Drempel ist die Außenwandhöhe des Dachraumes zwischen oberster Geschossdecke und der Auflagenhöhe der Dachkonstruktion.
  • Weitere 10 Milliarden Euro für Hypo Real Estate Die Hypo Real Estate erhält weitere 10 Milliarden Euro als Bürgschaft von dem staatlichen Rettungsfonds Soffin. Die Bürgschaft erstreckt sich über 4 Monate. Der Garantierahmen hat sich damit auf 52 Milliarden Euro erhöht.
  • Drainage Eine Drainage existiert entweder als Gräben oder als Rohrleitungen für die Entwässerung des Bodens um oder unter Gebäuden. Dabei soll das Regenwasser in Abwasserkänale geleitet werden. Eine Drainage kann auch bei Terrassen oder […]
  • Deka Immobilien GmbH kauft in Irland Die Deka Immobilien GmbH hat in Irland (Dublin) eine Einzelhandelsimmobilie erworben. Die Immobilie hat eine Nutzfläche von ca. 800 m². Die Einzelhandelsimmobilie wurde für einen Spezialfonds gekauft. Die Immobilie ist vollständig an […]
  • Bundesgerichtshof schwächt Kündigungsschutz ab Der Bundesgerichtshof schwächt den geltenden Kündigungsschutz weiter ab. Vermieter können den Mietern jetzt noch leichter wegen Zahlungsrückständen kündigen. Laut Gesetz können Vermieter den Mietern wegen Zahlungsverzugs fristlos […]