RSS

Bundesregierung erhöht Haushaltsmittel für CO2-Gebäudesanierung

Freitag, 8 August 2008

Aktuelles

Die Bundesregierung stellt weitere 500 Millionen Euro für das CO2-Gebäudesanierungsprogramm zur Verfügung. Das gab der Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee am 8. August 2008 bekannt. Die Haushaltsmittel für das Jahr 2008 in Höhe von 900 Millionen Euro waren schon Ende Juli aufgebraucht. Der zusätzliche Betrag ist für die Verbilligung der Kreditzinsen und für Investitionszuschüsse gedacht.

In den Jahren 2005-2007 wurden insgesamt ca. 290.000 Wohngebäude energetisch bzw. energiesparend neu gestaltet. Dadurch wurden ca. 650.000 Wohneinheiten insgesamt saniert. Der CO2-Ausstoß fällt dadurch jährlich um ca. 2 Millionen Tonnen geringer aus. Dabei werden ca. 500 Millionen Euro Heizkosten eingespart.

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Bundesregierung erhöht Haushaltsmittel für CO2-Gebäudesanierung”

Kein Trackback zu “Bundesregierung erhöht Haushaltsmittel für CO2-Gebäudesanierung”

Hinterlassen Sie einen Kommentar