RSS

Deutschen setzen auf Investments in Immobilien

Mittwoch, 9 Juni 2010

Kaufen, München

In Krisenzeiten setzen Deutsche verstärkt auf Investments im Immobilienbereich. Dies führt dazu, dass momentan die Nachfrage in einigen Regionen größer als das Angebot ist.

Deutschlandweit ist die größte Nachfragesteigerung in den drei Städten München, Berlin und Dresden zu verzeichnen. Seit Jahresbeginnt betrug der Anstieg zwischen 20 und 30 Prozent. Die allgemein gestiegene Nachfrage nach Kaufimmobilien, speziell nach Wohnungen, liegt zum einen an der momentanen Finanzkrise. Zum anderen locken die Zinskonditionen der Baufinanzierung, die aktuell auf einem historischen Tief stehen.

Wohnungen werden stärker als Häuser nachgefragt, weil diese in der Regel wertbeständiger sind. Dabei ist es außerdem vorteilhaft, wenn die Wohnug(en) über einen Balkon oder Garten verfügen. Wenn das Objekt außerdem noch in unmittelbarer Nähe eines Parks liegt, gibt es zusätzliche Pluspunkte.

Besonders profitabel waren im vergangenen Jahr Wohnimmobilien in Berlin. Laut einer aktuellen Studie des Analysehauses IPD konnten sich Investoren über eine Gesamtrendite von 9,1 Prozent freuen.

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Deutschen setzen auf Investments in Immobilien”

Kein Trackback zu “Deutschen setzen auf Investments in Immobilien”

Hinterlassen Sie einen Kommentar