RSS

Wohnung als Seniorengerechte muss nicht Barrierefrei sein

Dienstag, 13 September 2011

Aktuelles, Gerichtsurteile

Laut einem Urteil des Oberlandesgericht (OLG) Koblenz muss eine Seniorengerechte Wohnung nicht komplett Barrierefrei sein, da sich keine Ableitung von Seniorengerecht herstellen lässt, dass eine Wohnung bestimmte Ausstattungsmerkmale haben muss. Des Weiteren entschied das Gericht, das Seniorengerecht nicht gleichzusetzen ist mit behindertengerecht.

Im verhandelten Fall hatte ein Bauherr rund 17.000 Euro einbehalten, da er laut Vertrag ein Seniorengerechtes Gebäude beauftragt hatte und dies sei nicht erfüllt worden, da die Wohnungen nicht völlig Barrierefrei sind. Daher stehe ihm als Bauherr Schadensersatz zu. Den Anspruch hatte der Bauherr daraufhin mit der Einbehaltung verrechnet.

Das Oberlandesgericht Koblenz wies diese Begründungen des Bauherrn zurück. Seniorengerechte Wohnungen müssen nicht unbedingt  mit einem Rollator oder Rollstuhl begehbar sein. Des Weiteren bedarf es auch keine Halterung in den Bädern. Da im zunehmenden Alter nicht alle Menschen körperliche Beschwerden haben.

(Oberlandesgericht Koblenz, Az.: 10 U 1504/09, Urteil vom 25.02.2011)

Autor:

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Kein Kommentar zu “Wohnung als Seniorengerechte muss nicht Barrierefrei sein”

Kein Trackback zu “Wohnung als Seniorengerechte muss nicht Barrierefrei sein”

Hinterlassen Sie einen Kommentar