Die Polis Immobilien AG aus Berlin konnte im ersten Halbjahr 2008 sein starkes Wachstum fortsetzen. Die Mieterträge konnten um 86 Prozent auf 7,14 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreswert gesteigert werden. Aus der laufenden Immobilienbewirtschaftung wurde ein Ergebnis von 5,992 Millionen Euro (+ 87 Prozent) erzielt. Der EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) betrug im ersten Halbjahr 2008 6,78 Millionen Euro (Vorjahreswert: 2,96 Millionen Euro). Der EBT (Gewinn vor Steuern) betrug 4,49 Millionen Euro (Vorjahreswert: 2,1 Millionen Euro). Der Konzernüberschuss steigerte sich von 1,6 Millionen Euro auf rund 3,97 Millionen Euro.

Die Polis Immobilien AG hat sich auf Büroimmobilien spezialisiert. Es wird in etablierte Lagen an den besten deutschen Bürostandorten (TOP-20) investiert. Es wird sowohl in vermietete Objekte mit gutem Cash-Flow, als auch in Immobilien mit Modernisierungsbedarf investiert, die aber ein Wertsteigerungspotential versprechen.

Ähnliche Beiträge

  • Polis Immobilien AG mit guten Zahlen Die Polis Immobilien AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 gute Zahlen erwirtschaftet. Das Ergebnis aus laufender Bewirtschaftung von Immobilien konnte auf rund 12,7 Millionen Euro (plus 49 Prozent, Vorjahreswert: rund 8,5 Millionen […]
  • Deutsche EuroShop AG legt zu Die Deutsche EuroShop AG ist ein Shoppingcenter Investor mit Sitz im Hamburg. Der Umsatzerlös stieg im Halbjahr 2008 auf Euro 55,2 Millionen. Das sind 21 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (Euro 45,6 Millionen). Der EBIT (Gewinn vor […]
  • IVG Immobilien AG: Veräußerung von 3 Büroimmobilien Die IVG Immobilien AG hat 3 Büroimmobilien in Paris, Berlin und München für rund 140 Millionen Euro veräußert. Die Immobilie in Paris wurde an einen von der IVG gemanagten Spezialfonds veräußert. Die beiden anderen Immobilien in Berlin […]
  • Gagfah mit schlechterem Ergebnis im 3. Quartal Die im M-DAX gelistete Immobiliengesellschaft Gagfah hat im 3. Quartal 2008 trotz gestiegener Mieteinnahmen einen niedrigeren operativen Gewinn erwirtschaftet. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) ging auf 91,3 Millionen Euro […]
  • HSH Nordbank Ergebnis deutlich schlechter Die HSH Nordbank hat deutlich die Finanzkrise zu spüren bekommen. Im ersten Halbjahr 2008 brach der Konzernüberschuss nach Abschreibungen auf das Wertpapierportfolio um 82 Prozent ein und verringerte sich von 582 Millionen Euro […]
  • Westdeutsche Immobilienbank im Plus Die Westdeutsche Immobilienbank (WIB) AG konnte im ersten Halbjahr 2008 einen Konzernüberschuss in Höhe von 52,6 Millionen Euro erzielen (Steigerung um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert). Der Zinsüberschuss stieg auf 87,5 Millionen […]
  • Bauverein zu Hamburg mit positiven Halbjahr 2008 Im ersten Halbjahr 2008 wuchs der Umsatz um 33 Prozent auf 32,6 Millionen Euro (Vorjahreswert: 24,5 Millionen Euro) bei der Bauverein zu Hamburg AG. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte von 3,6 Millionen Euro auf 6,1 Millionen Euro im 1. […]
  • Hahn-Gruppe verringert die Ergebnisprognose Die Hahn-Gruppe hat im 1. Halbjahr 2008 einen Verlust nach Steuern von 2,18 Millionen Euro verbuchen müssen. Im Vorjahreszeitraum wurde noch ein Gewinn in Höhe von 1,76 Millionen Euro erzielt. Der Grund für den Rückgang sind die […]
  • Vivacon AG steigert EBIT um 35 Prozent Die Immobilienfirma Vivacon AG hat im 2. Quartal 2008 einen Umsatz von Euro 39,2 Millionen (plus 20 Prozent) erwirtschaftet. Im Vorjahresquartal betrug der Umsatz rund Euro 32,6 Millionen. Gegenüber dem Vorjahresquartal verringerte sich […]
  • Grundbuch Das Grundbuch (GB) ist ein öffentliches Register zur Verwaltung von Grundstücken mit den dazugehörigen Eigentumsverhältnissen (Abteilung I), Lasten und Beschränkungen (Abteilung  II) und den Grundpfandrechten (III). Das Register enthält […]