Im ersten Quartal des Jahres 2014 zog der Wohnungsbau deutlich an. Die anhaltenden Diskussion um die Mietpreisbremse zeigt keine Auswirkungen.

Gemäß der veröffentlichen Zahlen des Statistischen Bundesamtes wurde von Januar bis März 2014 in Deutschland der Bau von 63 900 Wohnungen genehmigt. Das waren 15,3 Prozent oder 8 500 Wohnungen mehr als im ersten Quartal 2013. Damit setzte sich die positive Entwicklung bei den Baugenehmigungen von Wohnungen weiter fort (2013: + 12,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.)
In Wohngebäuden wurden im ersten Quartal 2014 insgesamt 55 000 Neubauwohnungen genehmigt, was einem Anstieg um 11,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Am stärksten stiegen dabei die Genehmigungszahlen im Mehrfamilienhausbereich mit 22,5 Prozent, im reinen Mietwohnungsbereich stiegen die Genehmigungszahlen sogar um 27,2 Prozent. Im Zweifamilienhausbereich kletterten die Genehmigungszahlen um 5,5 Prozent. Baugenehmigungen für Wohnungen in Einfamilienhäusern legten um 1,1 Prozent zu.

Positiver Trend im Wohnungsbau setzt sich fort

Laut Lukas Siebenkotten, Direktor des Deutschen Mieterbundes, setzt sich der positive Trend des Jahrs 2013 damit auch im ersten Quartal 2014 fort. Die anstehende Begrenzung der Wiedervermietungsmieten schade dem Wohnungsneubau anscheinend nicht. Zudem seien die Befürchtungen der Wohnungswirtschaft haltlos, dass die Mietpreisbremse Investitionen in den Wohnungsneubau abwürgen werde. Obwohl das Thema seit rund einem Jahr diskutiert werde, seien seit über zehn Jahren nicht mehr so viele neue Mietwohnungen genehmigt worden wie zurzeit, so Siebenkotten.

Ähnliche Beiträge

  • Bundesminister wollen Mietrechtsänderungen durchsetzten Die Bundesregierung hat vergangene Woche Mietrechtsänderungen angekündigt. Dabei liegt der Fokus auf Regelungen zur Mietpreisbremse und zum Maklerrecht. Der Bundesjustizminister Heiko Maas hatte am Wochenende ein Gesetz zur […]
  • Begrenzung der Wiedervermietungsmieten scheitert Vor zwei Wochen gab es noch Hoffnung, dass die Regierung für eine Begrenzung der Wiedervermietungsmieten stimmt. Nun scheiterte die Mietpreisbremse im Bundestag. Dem Antrag der SPD zufolge sollte die Miete bei der Wiedervermietung […]
  • Wohnungsbau in Hamburg blockiert Der Bau von 7.000 Wohnungen wird aktuell in Hamburg blockiert. Dies geschieht aus den unterschiedlichsten Gründen. Momentan ist der Bau von rund 7.000 Wohnungen in Hamburg blockiert. Dies berichtet Welt in der Online-Ausgabe in Bezug […]
  • Wohnkosten auf dem Höchstwert Die Wohnkosten in Deutschland sind derzeit auf einem Rekordniveau. Nun liegt es an der Bundesregierung, dies durch ein neues Mietrecht zu ändern. Wohnen wird in Deutschland immer teurer. Mieter zahlen durchschnittlich bereits mehr als […]
  • Deutscher Wohnungsbau boomt Zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung boomt der Wohnungsbau in Deutschland. Und aufgrund der Energiewende könnte der Sonder-Aufschwung für die gesamte Branche noch einige Jahre anhalten. Der Immobilien - Branchenumsatz stieg 2011 […]
  • Wohnungsbestand in Deutschland wird knapp Wohnungen werden knapp in Deutschland. Der Deutsche Mieterbund (DMB) warnt vor steigenden Mieten und unbezahlbaren Modernisierungen. Nach einer Untersuchung des Pestel-Instituts in Hannover fehlen bereits heute mehr als 100.000 […]
  • Altengerechte Wohnungen: Mangelware in Deutschland Die Zahl der über 80-jährigen wird in den nächsten Jahren deutlich steigen. Altengerechte Wohnungen sind heute allerdings schon Mangelware in Deutschland. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wird die Zahl der über 80-jährigen in […]
  • Wohngeld soll wieder angehoben werden Der Deutsche Mierterbund fordert die Bundesregierung auf, die Kürzungen für das Wohngeld noch 2012 wieder rückgängig zu machen. 2010 hatte die Regierung beschlossen, das Wohngeld zu kürzen. Nun fordert der Deutsche Mieterbund, dass […]
  • Vermietung an Touristen nicht automatisch Wohnungsmangel Vermietung an Touristen sind nicht automatisch ein Wohnungsmangel. Mieter können eine Mietminderung aber bei konkreten Wohnwertbeeinträchtigungen beanspruchen. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die Vermietung einer […]
  • Gebäudesanierungsprogramm: 600 Millionen Euro weniger Die Bundesregierung kürzt die Mittel für Gebäudesanierungen. Die Energiewende droht demzufolge zu scheitern. Die Bundesregierung will für das Gebäudesanierungsprogramm in diesem Jahr statt der angekündigten 1,5 Milliarden Euro nur noch […]