Die Zahl der Wohngeldempfänger ist deutlich gestiegen. Der Anstieg beträgt rund 47 Prozent und stieg so auf 860.000 Haushalte, so das Statistische Bundesamt.

Der Anstieg ist auf die Wohngeldreform zurückzuführen. Dadurch beziehen ca. 2,1 Prozent aller privaten Haushalte in Deutschland Wohngeld. In Ostdeutschland beziehen knapp doppelt so viele private Haushalte wie in Westdeutschland. Im Schnitt liegt der Anspruch  bei 125 Euro pro Monat.

Insgesamt haben je zur Hälfte Bund und Länder im vergangenen Jahr rund 1,58 Milliarden Euro an Zuschüssen gewährt. Der Wert ist gegenüber 2008 doppelt so hoch. Den höchsten Wert an Wohngeldempfängern hat Mecklenburg-Vorpommern, hier liegt der Wert bei rund 4,5 Prozent. In Bayern liegt der Wert hingegen bei rund 1,4 Prozent.

Ähnliche Beiträge

  • München: Preise für Wohnimmobilien stagnieren Die Preise für Wohnimmobilien in München stagnieren aktuell auf hohem Niveau. Trotz weiter sehr starker Nachfrage verzeichnet der Münchner Immobilienmarkt leicht rückläufige Preise bei Bestandsimmobilien und Neubauten. Bundesweit, und […]
  • Immobilienpreise in Mecklenburg-Vorpommern steigen weiter Trotz Corona-Krise: Immobilienpreise in Mecklenburg-Vorpommern steigen weiter. In 2020 sind die Preise für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser erneut deutlich gestiegen. Laut Experten haben sich die Preise für Wohnungseigentum in […]
  • Primark-Eröffnung in München am 17. Mai 2018 Textildiscounter weiter auch Wachstumskurs: Primark-Eröffnung in München am 17. Mai 2018 in Neuperlach im Süden Münchens. Lange haben preisbewusste Modefans in München bzw. wahrscheinlich sogar in ganz Bayern auf diesen Tag gewartet. […]
  • Standortschließungen bei der Bundeswehr Die Verkleinerung der Bundeswehr hat massive Folgen für viele Länder und Kommunen. Am Mittwoch wurde das Konzept von Verteidigungsminister Thomas de Maizière vom Kabinett gebilligt, das die Schließung oder Verkleinerung von mehr als 120 […]
  • BayernLB wird neu strukturiert Bis 2013 sollen 5.600 Stellen von derzeit 19.200 Arbeitsplätzen bei der BayernLB abgebaut werden. Das Bankgeschäft soll wieder mehr Deutschland konzentriert werden. Die Bankaktivitäten sollen in der Zukunft schwerpunktmäßig in Bayern, […]
  • Zuschuss für Immobilien in Bayern Unter bestimmten Voraussetzungen kann in Bayern ein Bauherr oder privater Käufer mit zu geringem Eigenkapital einen Zuschuss erhalten. Wer privater Käufer oder Bauherr ist und in der Immobilie selber wohnt, kann ein Darlehn mit einer […]
  • Seniorenstift Ein Seniorenstift wird meist von einer Stiftung geführt. Die Bewohner können hier ihre Wohnung frei einrichten und dort tun was sie wollen. Hier ist die Pflege auch nur in wenigen Häusern möglich, da die notwendige Ausstattung fehlt […]
  • Elektronische oder digitale Zähler sind Pflicht Seit dem ersten Januar 2010 sind bei Neubauten oder Gebäudesanierungen elektronische oder digitale Zähler für Gas und Strom als so genannte Smart Meter Pflicht. Damit wird eine EU-Umweltrichtlinie in Deutschland umgesetzt. Diese Zähler […]
  • Kinderspielplatz ist im Wohngebiet hinzunehmen Ein Kinderspielplatz ist für die Nachbarschaft zumutbar, so das Verwaltungsgericht Koblenz. Denn Spielplätze für Kinder sind wichtig, damit Kinder ungestört sich im Freien aufhalten und dadurch mit anderen Kindern spielerisch ihr […]
  • Hamburger Bau- und Immobilientage 2012 Am ersten Wochenende im Mai öffnete die Messe Hamburger Bau- und Immobilientage ihre Pforten. Bei dieser Veranstaltung fanden die Besucher alles rund um die Themen Bauen, Wohnen und Leben. Vom 5. Mai bis 6. Mai 2012 fanden zum 8. Mal […]