Am Wochenende kamen Gerüchte auf, wonach die schwarz-gelbe Koalition plant , dass die Kürzungen der Förderung neuer Sonnenenergieanlagen auf Freiflächen erst drei Monate später als ursprünglich gedacht beginnen sollen.

Demnach sollen die Kürzungen erst ab Oktober 2010 wirksam werden. Der entsprechende Gesetzesentwurf soll am heutigen Montag verabschiedet werden. Experten rechnen damit, dass sich dies positiv auf die Stimmung der Solarbranche auswirken werde. Unternehmen wie Phoenix Solar, Solon, SMA Solar und Q-Cells würden davon in einem besonders hohen Maß profitieren. Denn sollten die anstehenden Kürzungen um drei Monate verschoben werden ist mit einem umsatzstarken dritten Quartal zu rechnen.

An der Börse wurde die Nachricht überaus positiv aufgenommen. So sind Solarwerte heute sehr gefragt und zählen zu den größten Gewinnern in TecDAX.

Ähnliche Beiträge

  • Immobilientage Trier 2010 Vom 06.  bis  07. November 2010 finden in Trier die Immobilientage in der Europahalle statt. Die Schwerpunkte der Messe liegen im Bereich Immobilien und energieeffizientes  Bauen & Wohnen. Wie schon im letzten Jahr erwarten die […]
  • BGH: Bald Pauschaler-Ansatz mit 25 Prozent bei Balkonen und Terrassen? Der Bundesgerichtshof (BGH) plant Balkone und Terrassen bei der Berechnung der gesamten Wohnfläche pauschal mit 25 Prozent anzusetzen. Bei einem verhandelten Fall, wurde diese Möglichkeit angeregt. Im verhandelten Fall, hatte der Mieter […]
  • Dubai: Stopp des höchsten Gebäudes der Welt Laut Medienberichten ist in Dubai der Bau des höchsten Gebäudes der Welt zunächst für 1 Jahr gestoppt. Als Grund wird die Finanzkrise genannt und die dadurch gesunkene Nachfrage nach Flächen im Gebäude.
  • Bund bietet 1,39 Euro pro HRE-Aktie Der Bund hat heute mitgeteilt, dass ein Übernahmeangebot zu 1,39 Euro je Hypo Real Estate-Aktie den Aktionären unterbreitet wird. Nehmen alle Aktionäre das Übernahmegebot an, so kostet dies den Bund rund 290 Millionen Euro. Ein genaueres […]
  • Einkaufszetrum Hamburger Straße heißt bald Hamburger Meile Das in Hamburg gelegene Einkaufszentrum Hamburger Straße heißt bald "Hamburger Meile".  Das Einkaufszentrum wurde 1970 eröffnet. Derzeit wird das Einkaufszentrum für rund 200 Millionen Euro modernisiert und umgebaut. Nach den Baumaßnahmen […]
  • DIC Asset AG kürzt Dividende Die DIC Asset AG (WKN 509 840) spezialisiert auf den Kauf, Halten und Verkauf von Gewerbeimmobilien kürzt die Dividende. Auf der Hauptversammlung wollen der Vorstand und der Aufsichtsrat eine Dividende von 0,30 Euro vorschlagen. Im Jahr […]
  • Auskunftspflicht ab 2013 gegenüber GEZ Aufgrund der endgültigen Ratifizierung, durch alle Bundesländer, kann die Neuregelung des 15. Rundfunkänderungstaatsvertrags zum 01.01.2013 in Kraft treten. Durch den neuen Rundfunkvertrag, wird die Gebühr nun pro Wohnung und nicht […]
  • Kein Outlet Center in Kessin In Kessin vor den Toren Rostocks darf nun doch kein Outlet Center gebaut werden. Das Oberverwaltungsgericht Greifswald hat die Genehmigung für den Bau in Kessin aufgehoben. Das Gericht erklärte seine Begründung damit, dass der […]
  • 100 Milliarden Euro Rettungspaket in Österreich Österreich hat ein Rettungspaket in Höhe von 100 Milliarden Euro geschnürt. 85 Milliarden Euro sind staatliche Garantien, damit sich die Bankinstitute untereinander Geld leihen, so Finanzminister Wilhelm Molterer. Die restlichen 15 […]
  • Meldepflicht für leere Wohnungen in Hamburg In Hamburg wird das Gesetz für leer stehende Wohnungen verschärft. Demnach sind nur noch drei Monate Leerstand erlaubt. Der Senat in Hamburg plant, das Hamburgische Wohnraumschutzgesetz zu verschärfen. Dies berichtet das Hamburger […]