Die Bundesregierung hat zum Jahreswechsel die Mindestentnahmegrenze beim Wohn-Riester abgeschafft. Das bedeutet für Bauwillige, dass auch dann auf Kapital aus Riesterverträgen zurückgegriffen werden kann, wenn die Sparsumme von 10.000 Euro noch nicht erreicht wurde.

Für Verträge vor dem 1. Januar 2008 gibt es eine Übergangsregelung in der die Mindestentnahmehöhe von 10.000 Euro für die Jahre 2008 und 2009 bestehen bleibt.

Wird mit einem Riester-Vertrag fürs Alter vorgesorgt, so kann das angesparte Kapital bis zu 75 Prozent oder komplett für den Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum oder von Genossenschaftsanteilen verwendet werden.

Tip:

Wer unter der Mindstentnahmegrenze liegt und auf das angesparte Kapital zugreifen möchte, der sollte dies rechtzeitig dem Anbieter des Riester-Vertrages schriftlich mitteilen.

Denn aufgrund einer gesetzlichen Vorschrift hat der Anbieter des Riester-Vertrages die Möglichkeit das angesparte Kapital erst zum Ende des Folgequartals freizugeben.

Ähnliche Beiträge

  • Für wen lohnt sich Wohn-Riester? Wohn-Riester ist eine staatliche Förderung. Dabei werden Bau, Kauf oder auch Entschuldung einer Immobilie staatlich gefördert. Dabei kann es sich bei der Immobilie um eine Wohnung oder ein Haus handeln. Der Erwerb von Anteilen an […]
  • Eigenheimrentengesetz (Wohn-Riester) Wird mit einem Riester-Vertrag fürs Alter vorgesorgt, so kann das angesparte Kapital bis zu 75 Prozent oder komplett für den Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum oder von Genossenschaftsanteilen verwendet werden. Die Entnahme kann […]
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung Die Unbedenklichkeitsbescheinigung wird vom zuständigem Finanzamt ausgestellt, wenn der Käufer eines Grundstückes die fällige Grunderwerbsteur gezahlt hat. Die Bescheinigung ist meistens die Voraussetzung, damit der Käufer als Eigentümer […]
  • Sondereigentum Das Sondereigentum ist das Alleineigentum an einer bestimmten Wohnung (Wohnungseigentum). Sondereigentum kann aber auch als Alleineigentum an nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen (Teileigentum) bestehen.
  • Immobilienmesse: Immobilientage Trier 2009 Die Immobilientage Trier 2009 finden am 07. und 08. November 2009 in der Europahalle statt. Die Immobilienmesse ist an beiden Tagen von 10.00-18.00 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen Euro 4,00 und Familien Euro 6,00 Eintritt. Auf den […]
  • Mietrecht: Umbauten Will ein Mieter größere Umbauten oder Einbauten in der Mietwohnung vornehmen, muss er in der Regel zuerst den Vermieter fragen. Mieterumbauten und Investitionen sind nur dann ohne Zustimmung des Vermieters erlaubt, wenn sie dem […]
  • BGH-Urteil: Vermieter darf wegen irrtümlicher Mietminderung kündigen Wenn Mieter ihre Miete irrtümlich eigenständig mindern, kann ihnen vom Vermieter gekündigt werden. Dies entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Bei Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter, bei denen es darum geht, wer an […]
  • K-Wert Der k-Wert ist auch als Wärmedurchgangszahl bekannt. Der k-Wert gibt die Höhe des Energieverlustes an. D.h. der k-Wert gibt den Wärmeverlust wider, der durch einen Baustoff austritt. Je geringer der k-Wert ist, desto höher ist die […]
  • Rettungspaket für Fannie Mae und Freddie Mac Die Regierung der USA hat sich auf ein Paket zur Rettung der beiden angeschlagenen Hypothekenfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac geeinigt. Demach sollen Kreditlinien bis zu 300 Milliarden US-Dollar abgesichert werden. Der Haushalt der […]
  • Mietpreise in München steigen weiter Die Mietpreise in München sind erneut leicht gestiegen. Günstigen Wohnraum gibt es überwiegend nur noch in den Randbezirken Münchens. Schon seit längerem gilt München als Großstadt mit den höchsten Mietpreisen in Deutschland. Dieser Trend […]